Experten Tipp: Wie Sie Ihre Ziele sicher erreichen

In diesem Blog Artikel erfahren Sie, wie Sie mit dem perfekten Plan alle Ihre Ziele sicher erreichen.

By Borgstedt | Allgemein

Apr 05

People do not wander around and then find themselves at the top of Mount Everest.” So hat es einmal der amerikanische Motivationstrainer Zig Ziglar ausgedrückt.

Kurz um, wer ziel- und planlos durchs Leben geht wird wohl kaum große Erfolge erzielen.

Die Wissenschaft hat sich bis heute intensiv mit verschiedensten Strategien zur Erreichung von Zielen beschäftigt.

…anderen Leuten vom Ziel zu erzählen

Der amerikanische Sozialpsychologe Russell Fazio hat z. B. festgestellt: Wer anderen von seinen Zielen erzählt, erhöht die Wahrscheinlichkeit, diese auch tatsächlich zu erreichen. Die Ursache dafür hat sein Kollege Robert Cialdini so formuliert: „Es handelt sich schlicht um unser Bestreben, konsistent zu sein oder zu erscheinen, das heißt in Übereinstimmung mit unserem früheren Verhalten zu handeln. Haben wir erst einmal eine Entscheidung getroffen oder einen Standpunkt eingenommen, begegnen uns intrapsychische Prozesse und intrapersonelle Kräfte, die uns dazu drängen, uns in Übereinstimmung mit dieser Festlegung zu verhalten.“ Wer anderen von seinem Ziel erzählt, hat sich auf das Ziel festgelegt und fühlt sich diesen Zeugen gegenüber verpflichtet, etwas für die Erreichung des Zieles zu tun.

…an positive Folgen zu denken die das Ziel mit sich bringt

Aus den Neurowissenschaften wissen wir heute, dass unsere Gedanken einen Einfluss auf unseren Körper haben. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer sogenannten Body-Mind -Connection. Ein Gedanke wirkt quasi im Körper und beeinflusst dort den neuronalen Stoffwechsel. Haben wir z. B. einen positiven Gedanken, oder rechnen wir mit einem angenehmen Erlebnis, schüttet unser Gehirn den Botenstoff und Antriebsmotivator Dopamin aus. Dopamin fördert das Wohlbefinden, Lebensfreude und psychischen Antrieb. Dopamin ist der Botenstoff der Vorfreude und wirkt wie ein körpereigenes Belohnungssystem.

…sich für das Erreichen von Unterzielen zu belohnen

Diese Strategie fußt auf den Erkenntnissen des griechischen Philosophen Epikur, der die Doktrin des Hedonismus begründete. In die Psychologie ist sie als das Lust-Unlust-Prinzip eingegangen: Alle menschlichen Handlungen dienen demnach dazu, Lust oder Freude zu bereiten und Schmerzen zu vermeiden. Da die Anstrengungen, ein Ziel zu erreichen, eine Art Schmerz darstellen, ist es sinnvoll, diesen Schmerz durch Momente der Lust oder Freude aufzuwiegen.

…seine Erfolge aufzuzeichnen

Der amerikanische Psychologe Gail Matthews teilte 267 Menschen zwischen 23 und 72 Jahren mit den unterschiedlichsten Backgrounds in verschiedene Gruppen auf, die ihre Ziele entweder visualisierten, kommunizierten, aufschrieben oder gar nichts taten. Die Auswertung Ihre Studie ergab, dass diejenigen, die ihre Ziele klar formulierten und aufschrieben, erfolgreicher waren, als diejenigen die es nicht taten. Von denen, die ein wöchentliches Update ihrer Zielerreichung an einen Freund schickten, erreichten 70 % ihre Ziele komplett; von denen, die das nicht taten, nur 35 %.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kam der kanadische Psychologe Jordan Peterson. Diese Methode eignet sich gut für eine Kombination mit der Methode, anderen von seinen Zielen zu erzählen.

Mit dem nachfolgenden Ziel Plan erreichen Sie Ihre Ziele garantiert:

  1. Schreiben Sie Ihr Hauptziel auf!
  2. Notieren Sie mindesten 3  bis 5 Vorteile, die Ihnen die Erreichung Ihres Hauptziels bringt.
  3. Definieren Sie max. 5 Unterziele
  • Nutzen Sie dazu die SMART-Formel
  • Legen Sie eine Belohnung für das Erreichen jeden Unterziels fest
  1. Ergänzen Sie zu jedem Unterziel die nachfolgende Aussage:
  • Ich glaube, ich kann dieses Ziel erreichen, weil…
  1. Erstellen Sie einen Handlungsplan
  • Welche konkreten Handlungen werden Sie ausführen um Ihre Unterziele zu erreichen?
  • Machen Sie erste Fortschritte und erzählen Sie anderen von Ihren Zielen und bekennen Sie sich öffentlich zu Ihrem Vorhaben.

Hierzu ein Beispiel:

Nehmen wir an, Sie möchten gerne etwas Gewicht abnehmen, sagen wir 15 KG, dann bestünde Ihr Hauptziel eben genau darin.

Fächern Sie Ihr Hauptziel nun in 5 Unterziele auf. Nutzten Sie dazu die SMART-Zielformel. Diese besagt, dass die Wahrscheinlichkeit ein Ziel zu erreichen ansteigt, wenn es bestimmte Parameter erfüllt.  Ein Ziel sollte demnach spezifisch, d. h. klar formuliert, messbar, realistisch und attraktiv sein.

Unterziele:

  1. Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.
  2. Mehr körperliche  Bewegung.
  3. Verbesserung der Blut Fettwerte.
  4. Verbesserung von Blutdruck und Herzfrequenz.
  5. Verringerung der Kleidergröße um zwei Konfektionsnummern

Von den Unterzielen lassen sich nun konkrete Handlungsziele ableiten.

Hier geht es darum, was Sie ganz konkret tun werden, um Ihr Ziel zu erreichen. Die Strategie lautet, sich weniger auf das Hauptziel zu konzentrieren als vielmehr auf die Handlungen die erforderlich sind.

  • Montag und Mittwoch um 17.30h ½ Stunde Dauerlauf.
  • Verzicht auf den Konsum von Alkohol für einen Zeitraum von 12 Wochen.
  • Zubereitung frischer Lebensmittel statt dem Konsum von Fertiggerichten
  • Verzicht von Süßigkeiten – stattdessen Verzehr von Obst
  • Täglich mind. 2 Liter Wasser trinken

Diese Vorgehensweise erzeugt einen Prozess, der hilft Zögern und die Angst vor Veränderung und dem Scheitern zu überwinden.

Die Wahrscheinlichkeit selbstgesteckte Ziele tatsächlich zu erreichen, steigt enorm unter Berücksichtigung der nachfolgenden Umsetzungstipps:

  1. Machen Sie einen Plan und gliedern Sie Ihr Hauptziel in kleine Etappen- und Handlungsziele.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie die Kontrolle über die Zielerreichung besitzen.
  3. Konzentrieren Sie sich auf den Prozess und nicht zu sehr auf das Ergebnis.
  4. Definieren Sie 5 Schlüsselhandlungen (Gewohnheiten) die für das Erreichen Ihres Ziels erforderlich sind und fokussieren Sie sich auf diese.
  5. Formulieren Sie Ihre Ziele positiv.
  6. Erzählen Sie anderen von Ihren Zielen – nachdem Sie ein Stück des Weges zurückgelegt haben
  7. Notieren Sie, welche Vorteile Ihnen die Zielerreichung bringen
  8. Belohnen Sie sich für das Erreichen von Zielen und Unterzielen
  9. Schreiben Sie Ihre Ziele auf, fertigen Sie eine Collage auch Vision Board genannt an, um Ihre Ziele, Unterziele und Handlungsziele zu dokumentieren bzw. zu visualisieren.
Follow

About the Author

Michael Borgstedt, Entrepreneur, Management Trainer, Businesscoach und Speaker. Er ist Inhaber der Borgstedt Akademie, die Unternehmern und Führungskräften praxisorientierte Weiterbildungsangebote bietet sowie Gründer der Michael Borgstedt High Performance Akademie, die auf die Entwicklung innovativer E-Learning Konzepte spezialisiert ist. Seit mehr als zwanzig Jahren beschäftigt er sich mit Betriebs- und Kommunikationspsychologie, Veränderungsprozessen auf individueller- und organisatorischer Ebene sowie der positiven Psychologie. Zu seinen Kunden zählen erfolgreiche Selbständige, mittelständische Unternehmen und Konzerne. Erfahren Sie mehr unter Michael Borgstedt